Hinweis auf der Startseite

Willkommen!

Weil der Ausbau der Windenergie vor Ort oft auch Fragen und Bedenken aufwirft, hat die EnergieAgentur.NRW diese Dialogplattform entwickelt.

Hier können Kommunen und Projektentwickler interessierte Bürgerinnen und Bürger an geplanten Vorhaben beteiligen. Einige Pilot-Kommunen sind bereits dabei. Der WindDialog.NRW will so dazu beitragen, die Windenergienutzung in NRW transparent zu gestalten.

Wir freuen uns auf den Austausch, nutzen Sie dazu auch unser Online-Bürgerbüro!

17. 11. 2014

Statements

„Die Diskussion zur Windenergie muss dringend versachlicht werden, damit diese zentrale Zukunftsenergie in NRW stetig ausgebaut werden kann. Denn nur mit der Windenergie können wir die Energiewende in NRW erfolgreich vorantreiben.“
Jan Dobertin - Geschäftsführer des Landesverbandes Erneuerbare Energien

„Wir begrüßen den neuen WindDialog.NRW und sehen darin eine wichtige Ergänzung des gesamten Informations- und Dialogangebots der Landesregierung und der aktiven Verbände zur Windenergienutzung in NRW.“
Josef Tumbrinck - Landesvorsitzender des NABU NRW

„Wir freuen uns auf der Homepage der EnergieAgentur.NRW als kritische Stimme vertreten zu sein. Wir erwarten, dass die Bürgerinnen und Bürger offen und ehrlich informiert werden über die gesundheitlichen Risiken durch die Windenergie, die Gesamtkosten der Energiewende, die tragischen Folgen für den Arten-/ Natur- und Landschaftsschutz sowie über die Konsequenzen für die einzelnen Gemeinden.“
Heiner Brinkmann - Sprecher VernunftWende Bündnis NRW

Vor-Ort-Beratung

Einige Konflikte um die Windenergie erfordern den persönlichen Kontakt und den Aus­tausch der Menschen vor Ort.

Die EnergieAgentur.NRW unter­stützt in diesen Fällen nordrhein-westfälische Kommunen, Projektentwickler sowie Bürger­innen und Bürger mit sach­kundiger Beratung, umfassender Information oder einer pro­fessionell geführten Ver­mittlung.

Wenden Sie sich bei In­teresse direkt an das Team des EnergieDialog.NRW.

Newsletter

Mit dem Newsletter bleiben Sie stets auf dem Laufenden!

Angaben mit (*) sind Pflichtfelder
Termin

Wind-Updates.NRW 2016

13.09.2016 - Von 9:30 bis 17:15
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Jahrestagung des Netzwerks Windenergie der EnergieAgentur.NRW. Das EEG 2016 wird ebenso Thema sein wie Aktuelles aus dem Planungs- und Genehmigungsrecht.

Frage

Abstandsflächen zu gesetzlich geschützten Feuchtbiotopen

Welcher Abstand muss von Windenergieanlagen zu gesetzlich geschützten Feuchtbiotopen eingehalten werden, damit durch die Baumaßnahmen der Wasserhaushalt der Feuchtbiotope nicht gestört wird?

4 Kommentare | Gast | 07. 07. 2016
Frage

Gewerbesteuer Windenergieanlagen für Kommunen

Gibt es Modelle/Möglichkeiten das Betreiber von Windenergieanlagen bereits ab dem zweiten Jahr Gewerbesteuer an Kommunen zahlen müssen? Wie schreibt man Windenergieanlagen ab?

Gast | 07. 07. 2016
Frage

Formaler Beschluss der weichen Tabukriterien erforderlich?

Ist es im Rahmen der Flächennutzungsplanung zur Darstellung von Windkonzentrationszonen erforderlich, dass der Gemeinderat einen eigenständigen Beschluss(punkt) zum gesamtstädtischen Kriterienkatalog fasst?

Gast | 06. 07. 2016
Beitrag

Fachwissen: Kommunale Flächen für die Windenergie bereitstellen

 

Kommunen können als Eigentümer von Flächen, die für die Windenergienutzung interessant sind, festlegen, unter welchen Bedingungen diese Grundstücke dafür verpachtet oder veräußert werden. Ein Hintergrundpapier der Fachagentur Windenergie an Land beleuchtet rechtliche Rahmenbedingungen und erörtert entsprechende Handlungsoptionen für Kommunen.

27. 06. 2016
Frage

Substanzieller Raum für die Windenergie

Wie wird genau ermittelt, ob der Windenergie substanziell Raum gegeben wird? Welche Anhaltswerte gibt es und wie rechtlich sicher bzw. angreifbar sind diese?

Gast | 22. 06. 2016
Frage

Bürgerbeteiligung

Zu welchem Zeitpunkt sollten die Bürger eines im örtlich geplanten Windenergieparks, über den Stand der Planungen informiert werden? Zu welchem Zeitpunkt müssen Sie informiert werden?

Gast | 14. 06. 2016
Beitrag

Neues Faktenpapier zum Natur- und Umweltschutz bei der Windenergie

 

 

 

Was muss bei der Windenergieplanung zum Schutz der Natur und Umwelt wie berücksichtigt werden? Diese Frage hat das Bürgerforum Energieland Hessen in zwei thematischen Fachveranstaltungen mit Experten und Fachleuten aus Wissenschaft und Planungspraxis zusammengetragen und diskutiert. Jetzt liegt der aktuelle Erkenntnisstand als kompaktes Faktenpapier vor.

14. 06. 2016
Frage

Artenschutz

Kann die Meldung von Baumfalken unter www.ornitho.de in einem Plangebiet für Windkraft zur Versagung einer Baugen. nach § 4 u. 6 BlmSchG führen?

Gast | 13. 06. 2016
Beitrag

Neue Rubrik: Rechtsprechung zur Windenergie

 

 

 

In der neuen Rubrik „Rechtsprechung“ auf WindDialog.NRW finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Urteile und Beschlüsse zum Thema Windenergie. Die Rubrik, die im Bereich „Information“ zu finden ist, enthält neben der EU- und Bundesrechtsprechung auch die Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts und der Verwaltungsgerichte in Nordrhein-Westfalen.

13. 06. 2016
Beitrag

Stadtwerke Münster heizen mit überschüssigem Windstrom

 

Die Stadtwerke Münster setzen auf die Power-to-Heat-Technologie und nutzen damit überschüssigen Windstrom, den das Netz nicht aufnehmen kann. Er wird einem Elektrodenkessel in Wärme umgewandelt und so energetisch genutzt. Schwankungen im Stromnetz können mit diesem Zwischenspeicher ausgeglichen werden.

06. 06. 2016
Beitrag

Neue Forschung zur Lärmemission von Windenergieanlagen

 

 

Vom Anlagenteil bis zum Anwohner: Ein bundesweiter Forschungsverbund will die akustischen und seismischen Emissionen von Windenergieanlagen zusammen in einem Rechenmodell abbilden und mit den Wahrnehmungen von Anwohnern in Beziehung setzen. Es soll helfen, die Lärmemission-Prognose für geplante Windenergieanlagen zu verbessern.

24. 05. 2016
Frage

Windenergie im Wald und Brandschutz

Gibt es in NRW eine gesetzliche oder genehmigungsrelevante Vorgabe zum Einbau von Brandschutzanlagen in die WEA, sofern diese im Wald errichtet wird, und ist diese ggf. Voraussetzung zur Erlangung der Genehmigung?

Gast | 18. 05. 2016
Beitrag

DWD: Windenergieanlagen stören Wetterradar

Fachbeitrag

Der Beitrag stellt dar, wie Windenergieanlagen das Niederschlagsradar des Deutschen Wetterdienstes stören können und gibt einen Überblick über die Rechtsprechung der Bundesländer zu dieser Problematik.

18. 05. 2016

Seiten