Informationen - Fachbeiträge und Meldungen

Hessen: Neue Faktenpapiere zur Windenergienutzung liegen vor

Das Bürgerforum Energieland Hessen führt einen breit angelegten Dialogprozess zum Ausbau der Windenergienutzung. Im Zentrum stehen thematische Faktenchecks mit Experten und Fachleuten. Neben dem umstrittenen Thema Infraschall wurden unter anderem auch die Rentabilität sowie die energiewirtschaftliche Rolle der Windenergie einer fachlichen Bestandsaufnahme unterzogen. Die Faktenpapiere, die aus den Expertenanhörungen hervorgehen, liegen jetzt vor.

Das Faktenpapier Windenergie in Hessen: Rentabilität und Teilhabe beleuchtet, inwiefern Windenergieanlagen in Hessen rentabel sind und welche Möglichkeiten zur finanziellen Teilhabe von Bevölkerung und Kommunen bestehen. Grundlagen für das Papier bilden die Inhalte einer Expertenanhörung, die Mitte Juli in Gießen stattfand.

Zu den zentralen Erkenntnissen gehört, dass die Windenergienutzung trotz ihrer wirtschaftlichen Risiken interessante Anlagemöglichkeiten für Bürger und Kommunen bietet. Wer investieren wolle, müsse die Risiken und Chancen einer Beteiligung sorgsam abwägen. Die direkte Beteiligung von Bürgern und Kommunen – mit dem wirtschaftlichen Risiko eines Unternehmens – sei ein probates Mittel, um Wertschöpfung, Mitbestimmung und auch eine breitere Zustimmung zum Ausbau der Windenergie in der Region zu schaffen. Kommunen könnten vor allem dann auch ohne finanzielles Risiko von Windenergieprojekten profitieren, wenn sie über Pachteinahmen oder Nutzungsrechte Einnahmen generieren können.

Windenergievorhaben, die mit bürgerschaftlicher Beteiligung über Energiegenossenschaften oder mit kommunaler Beteiligung konzipiert werden, erhöhen nach Meinung der Experten nicht nur die Teilhabemöglichkeiten. Sie seien meist auch vorsichtiger kalkuliert. Neue Windparks, die mit zuverlässigen Windprognosen, vorsichtigen Ertragsschätzungen und zurückhaltenden Verzinsungsversprechungen geplant werden, würden die erwarteten Erlöse mit hoher Wahrscheinlichkeit erreichen.

Im Faktenpapier Windenergie an Land: Energiewirtschaft und Systemintegration werden die Argumentationslinien des Expertengesprächs über den systemdienlichen Beitrag der Windenergienutzung beim Umbau der Energiewirtschaft nachgezeichnet. Die Anhörung , an der auch Verbändevertreter und Kommunalpolitiker teilgenommen haben, fand im Juni in Kassel statt.

Eine Zusammenfassung des Faktenklärungsprozesses, den das Land Hessen zum Thema Infraschall initiiert hatte, findet sich hier. Eine Dokumentation des Expertengesprächs zum Artenschutz bei der Windenergienutzung ist noch in Arbeit.

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (2015): Faktenpapier Windenergie in Hessen: Rentabilität und Teilhabe. Bürgerforum Energieland Hessen
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (2015): Faktenpapier Windenergie an Land: Energiewirtschaft und Systemintegration. Bürgerforum Energieland Hessen

Bildnachweis: Uschi Dreiucker/pixelio.de

Kategorie: 
Fachbeiträge und Meldungen