Hinweis auf der Startseite

Willkommen!

Weil der Ausbau der Windenergie vor Ort oft auch Fragen und Bedenken aufwirft, hat die EnergieAgentur.NRW diese Dialogplattform entwickelt.

Hier können Kommunen und Projektentwickler interessierte Bürgerinnen und Bürger an geplanten Vorhaben beteiligen. Einige Pilot-Kommunen sind bereits dabei. Der WindDialog.NRW will so dazu beitragen, die Windenergienutzung in NRW transparent zu gestalten.

Wir freuen uns auf den Austausch, nutzen Sie dazu auch unser Online-Bürgerbüro!

17. 11. 2014

Statements

„Die Diskussion zur Windenergie muss dringend versachlicht werden, damit diese zentrale Zukunftsenergie in NRW stetig ausgebaut werden kann. Denn nur mit der Windenergie können wir die Energiewende in NRW erfolgreich vorantreiben.“
Jan Dobertin - Geschäftsführer des Landesverbandes Erneuerbare Energien

„Wir begrüßen den neuen WindDialog.NRW und sehen darin eine wichtige Ergänzung des gesamten Informations- und Dialogangebots der Landesregierung und der aktiven Verbände zur Windenergienutzung in NRW.“
Josef Tumbrinck - Landesvorsitzender des NABU NRW

„Wir freuen uns auf der Homepage der EnergieAgentur.NRW als kritische Stimme vertreten zu sein. Wir erwarten, dass die Bürgerinnen und Bürger offen und ehrlich informiert werden über die gesundheitlichen Risiken durch die Windenergie, die Gesamtkosten der Energiewende, die tragischen Folgen für den Arten-/ Natur- und Landschaftsschutz sowie über die Konsequenzen für die einzelnen Gemeinden.“
Heiner Brinkmann - Sprecher VernunftWende Bündnis NRW

Vor-Ort-Beratung

Einige Konflikte um die Windenergie erfordern den persönlichen Kontakt und den Aus­tausch der Menschen vor Ort.

Die EnergieAgentur.NRW unter­stützt in diesen Fällen nordrhein-westfälische Kommunen, Projektentwickler sowie Bürger­innen und Bürger mit sach­kundiger Beratung, umfassender Information oder einer pro­fessionell geführten Ver­mittlung.

Wenden Sie sich bei In­teresse direkt an das Team des EnergieDialog.NRW.

WindPlanung.Navi

Die Verfahren zur Steuerung des Ausbaus der Windenergie in den Kommunen und zur Genehmigung von Anlagen sind komplex und für Laien häufig kaum nachzuvollziehen. Schnell ist in der öffentlichen Diskussion vor Ort von „Tabukriterien“, „Bauleitplanung“ und „Konzentrationszonen“ die Rede, und eine allgemeine Verunsicherung entsteht. Den Ablauf des Verfahrens und die Relevanz einzelner Schritte adäquat darzustellen, stellt Vorhabenträger häufig vor große Herausforderungen.

Mit WindPlanung.Navi möchte die EnergieAgentur.NRW eine Hilfestellung leisten und veranschaulichen, wie der Planungs- und Genehmigungsprozess auf kommunaler Ebene typischerweise strukturiert ist und welche Aspekte zu welchem Zeitpunkt von Bedeutung sind. Während der Navigation durch die einzelnen Phasen erhalten Sie Informationen zu den verschiedenen Verfahrensschritten. Dabei werden insbesondere die gesetzlichen Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger aufgezeigt.

Newsletter

Mit dem Newsletter bleiben Sie stets auf dem Laufenden!

Angaben mit (*) sind Pflichtfelder
vergangener Termin

2. Innovationsforum Energielandschaft Münsterland

18.11.2015 -
Von 9:00 bis 13:30
Gut Havichhorst, Münster

Wie können wir die Energiewende schaffen und gleichzeitig das Münsterland als lebenswerte Landschaft bewahren? Welche Auswirkungen hätte eine Intensivierung der Erdgasförderung u.a. durch Fracking auf das Landschaftsbild im Münsterland?

vergangener Termin

7. Branchentag Windenergie NRW

Von 02.07.2015 - 8:30 bis 03.07.2015 - 16:00
Airport Hotel, Düsseldorf

Der 7. Branchentag Windenergie NRW wird neben zahlreichen Workshops zu aktuellen Fragestellungen innerhalb der Branche auch wieder einen gezielten Workshop für kommunale Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter anbieten.

vergangener Termin

BEW Seminar: Kleinwindanlagen

16.11.2015 -
Von 9:00 bis 17:00
BEW Bildungszentrum, Essen

Der Windenergie-Erlass NRW bezeichnet eine Anlage unter 50 KW Nennleistung als Kleinwindanlage. Die Nutzung einer solchen Anlage kann ein Baustein zur dezentralen Eigenversorgung mit Strom sein.

vergangener Termin

BEW Seminar: Windenergie - Projektierung unter kommunalen Aspekten

09.02.2016 -
Von 9:00 bis 17:00
BEW Bildungszentrum, Essen

Der Ausbau der Windenergie schreitet in NRW stetig voran. Ihr dezentraler Ausbau ermöglicht die Beteiligung von Kommunen an Windenergieprojekten. Hierbei sind unterschiedliche Ansätze und Vorgehensweisen zu berücksichtigen, um an Bau und Betrieb der Anlagen zu partizipieren.

vergangener Termin

BEW Seminar: Windenergie- Grundlagen

17.02.2016 -
Von 9:00 bis 17:00
BEW Bildungszentrum, Essen

Nach wie vor spielt die Windenergie bei allen Zukunftsstrategien der Energieversorgung eine zentrale Rolle. Seit den Anfängen des EEG hat sich die Windenergie in NRW verfünffacht. Mittelfristig wird diese Energiegewinnung weiter zunehmen. Besonders im Umweltrecht gibt es wichtige Parameter zu berücksichtigen

vergangener Termin

Bürgerbeteiligung in gesellschaftlichen Konfliktfeldern

Von 11.09.2015 - 16:00 bis 13.09.2015 - 13:30
Evangelische Akademie, Loccum

Ob bei Vorhaben der Stadtteilsanierung, bei der Stromtrassenführung oder bei kommunalen Verkehrsprojekten: schnell können sich konflikthafte Situationen verschärfen, wenn unvereinbare Interessen aufeinanderstoßen.

vergangener Termin

Bürgerwerkstatt „Energieland NRW – Ihre Vision für 2030“

28.01.2017 -
Von 12:00 bis 17:00
Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Essen

Alle interessierten Bürger aus Essen und Umgebung sind eingeladen, in der Bürgerwerkstatt ihre eigenen Ideen und Vorstellungen von der Energiewende in Essen einzubringen.

vergangener Termin

Energielehrschautag: Windenergie 2016

21.04.2016 -
Von 10:00 bis 16:00
Haus Düsse, Bad Sassendorf

Die von der Landwirtschaftskammer NRW, dem Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW und dem Netzwerk Windenergie der EnergieAgentur.NRW organisierte Veranstaltung thematisiert das Spannungsfeld der Windenergie aus der Sicht politischer, wirtschaftlicher und ökologischer Interessen.

vergangener Termin

Fachtagung: Windenergienutzung im Wald

05.02.2015 -
Von 9:00 bis 17:00
Berlin

Das Planungsbüro Bosch & Partner führt im Rahmen des Forschungsvorhabens "Fachstandsards für naturverträgliche Planung und Umweltprüfung von Windenergie im Wald" eine kostenfreie Fachtagung durch.

vergangener Termin

Faktencheck: Windenergie und Immobilienpreise

22.11.2016 -
Von 10:00 bis 15:00
Ravensberger Spinnerei, Bielefeld

Das Thema Windenergie und Immobilienpreise soll aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und aus immobilienökonomischer, juristischer und finanzierungsbezogener Perspektive beurteilt werden. Dazu werden Experten aus Wissenschaft, Verwaltung und Praxis referieren und mit den Teilnehmern diskutieren.

vergangener Termin

KLIMA.SALON - Klima- und Energiepolitik in Zeiten von Populismus

03.04.2017 -
Von 16:00 bis 18:30
Melia Hotel, Düsseldorf

KlimaDiskurs.NRW fragt die im Landtag NRW vertretenen Fraktionen nach ihren Vorstellungen für eine Klima- und Energiepolitik, die in einem solchen politischen Umfeld formuliert und durchgesetzt werden muss. 

vergangener Termin

Kommunalworkshop im Rahmen des 8. Branchentages Windenergie NRW

15.06.2016 -
Von 12:00 bis 16:00
Nikko Hotel, Düsseldorf

Die Veranstaltung richtet sich gezielt an Interessierte aus der kommunalen Praxis. Sie hat zum Ziel, aktuelle Themen und Fragen aufzugreifen, diese mit Experten zu diskutieren und den Erfahrungsaustausch der Kommunen untereinander zu forcieren.

vergangener Termin

Licht, Lärm, Infraschall - Emissionen von Windenergieanlagen

12.04.2016 -
Von 17:30 bis 21:00
Technologiezentrum Lichtenau

In dieser Abendveranstaltung werden die rechtlichen Grundlagen zum Schutz von Mensch und Natur, Fragen nach Infraschallemissionen, die technischen Möglichkeiten der Gefahrenabwehr und die Einhaltung von Lärmgrenzwerten thematisiert und mit zuständigen Vertretern aus Politik, Bevölkerung und Wirtschaft diskutiert.

vergangener Termin

Mit Mut in die Zukunft - die Stärken der dezentralen Energiewende

Von 25.09.2015 - 12:30 bis 26.09.2015 - 17:00
Radisson Blu Hotel, Erfurt

Die Energiewende befindet sich in einem gewaltigen Umbruch. Bis jetzt ist offen, ob die Bundesregierung die Teilhabemöglichkeit massiv einschränken wird oder diese weiterhin fördert.

Seiten